Und so funktioniert unser Tauschring:

  • Alle Mitglieder bieten entsprechend ihrer Fähigkeiten und Interessen verschiedene Leistungen (Angebote) zum Tausch an.
  • Diese Angebote können von den Beteiligten im Sinne einer erweiterten „Nachbarschaftshilfe“ abgerufen werden.
  • Für jedes Mitglied wird ein Zeitkonto geführt, in dem erbrachte und abgerufene Leistungen verrechnet werden.

Bereiche, in denen getauscht werden kann:

  • Haushalt / Garten
  • (Kinder-) betreuung / Nachhilfe
  • Computer
  • Wellness / Körper
  • Geist und Seele
  • Feste
  • Freizeit
  • Dies und Das

Teilnehmer können erwachsene Einzelpersonen oder Familien sein.

 

Ein interessantes Projekt mit nur einem Ziel, nämlich die Gemeinschaft und das Miteinander zu stärken und hilfsbedürftige Menschen zu unterstützen.

 

Hinweis: Es ist nicht im Sinne eines Tauschrings, dass Geld fließt. Für den Fall, dass dies dennoch geschieht, weisen wir darauf hin, dass dies bei Ihrer Steuererklärung berücksichtigt bzw. mit dem Sozial- oder Arbeitsamt abgesprochen werden muss.


Gemeinschaftsprojekt der Fördervereine für Krankenpflege, diakonische Aufgaben und Seelsorge: